Hirschbach NO Aus Liebe zu unserer Heimat gegen eine 3. Startbahn.
Weitere Informationen finden Sie bei AufgeMUCkt oder dem VCD.

 

    Startseite GeschichteTurmhügel

Turmhügel


Schon in meiner Kindheit, also zum Ender der 1960er Jahre, war das Gerücht im Umlauf, dass bei der Hirschbacher Kirche in grauer Vorzeit eine Burg stand. Zu der Zeit für uns Kinder Anlass genug mal eine Suchaktion zu starten. An diversen Stellen rund um der vermuteten Stelle haben wir gegraben und gesucht. Gefunden haben wir dabei aber nichts. Damit war das Thema für uns damals erledigt und vergessen.
Erst jetzt, in Vorbereitung auf unsere 1200 Jahr Feier, bin ich bei Recherchen zu einigen Themen auf interessante Informationen gestoßen. Und es gab sie also doch! Keine Burg im klassischen Sinn wie zu unserer Kindheit vermutet, es handelt sich dabei um einen s.g. Turmhügel aus dem Mittelalter. Wie zu der Zeit wohl des Öfteren wurde zum Schutz der Bewohner i.d.R. ein Holzturm mit einer Bewährung errichtet.

Im Internet findet man auch unter den Begriff "Motte" viele Informationen zu derartigen Schutzeinrichtungen.

In Hirschbach stand nun dieser Schutzturm etwas nordöstlich unserer Kirche. Auch heute ist die Anhöhe ein (leider zum Teil abgegrabener) markanter Punkt im Gelände. Gut zu erkennen ist auch noch der Graben nach Osten hin der wohl zusätzlichen Schutz zum flacheren Geländeverlauf geboten hat.

Offenbar war so eine Einrichtung im Mittelalter auch nötig. In Berichten ist z.B. zu lesen, dass "Heimatlose Soldaten, und anderes arbeitsscheues Gesindel leben in den Holledauer Wäldern (nördlich der Hirschbacher Kirche) die sich vielfach von Raub und Plündereien ernährten."

Nachdem die Bauten ja bekanntlich aus Holz errichtet wurden ist es nicht verwunderlich, dass wir als Kinder nichts gefunden hatten. Aber das damalige Gerücht stellt sich dann doch noch als wahr heraus. Hirschbach, ein Ort mit einer doch nicht ganz so Unbedeutend Geschichte.



Weitere Information zum Schutzturm in Hirschbach finden sie:
In Wikipedia
Geografische Lage
Was ist ein Schutzturm