Hirschbach NO Aus Liebe zu unserer Heimat gegen eine 3. Startbahn.
Weitere Informationen finden Sie bei AufgeMUCkt oder dem VCD.

 

    Startseite AktuellesNeubau Dorfstraße

Damals und Heute


Was passiert bei uns? Für so einen kleinen Ort doch recht viel, wie ich meine. Jedenfalls finden Sie hier jede Menge Interessantes. Wenn ich auch nicht alles dokumentieren kann, ein kleiner Überblick ist es doch.

Damit Sie schneller das gewünschte finden habe ich, im Gegensatz zur vorherigen Version der Internetseite, versucht durch Reiter über einen zeitlichen Bereich und durch die Auswahl die Seite übersichtlicher zu gestallten.


Neubau Dorfstraße

Etwa eine Woche nach unserem Dorffest war es soweit, die Bagger sind angerollt und haben das Erscheinungsbild der Hirschbacher Ortstraße erst einmal gründlich verändert. Seit Start der Bauarbeiten ist die Einfahrt aller die von Kirchdorf Richtung Hirschbach unterwegs sind wenig einladend. Wie auf den ersten Bild rechts zu sehen ist, ist die Durchfahrt verboten und eine Umleitung über eine für Autos verbotene Feldstraßen wird empfohlen.

Als eine der ersten Arbeiten wurde die alte Asphaltdecke entfernen und den Untergrund etwa 40cm tief abgegraben. Das Ergebnis war, wie in ersten heißen Wochen, eine echte Staubstraße. In diesen Zeiten war es wirklich ein Segen wenn die Straße zwischendurch gründlich gewässert wurde. Das absolute Gegenteil sind die "Regenzeiten". Eine schlammige Straße mit riesigen Wasserpfützen und, als Folge, dreckige Autos wohin man schaut.

Natürlich wurde die ganze Zeit auch an der Straße gearbeitet. Ob es die Reparaturen an den Strom- oder Wasserleitungen waren, die im Übrigen auch mal zu längeren (einige Stunden) ausfällen der Versorgung führten. Oder die Einrichtung großzügiger Wasserabläufe an den Nebenstraßen, die Bauarbeiter hatten reichlich zu tun. Seit Mitte Juli wird der Verlauf der neuen Ortsstraße sichtbar. Erst durch das Schnurgerüst, später durch das Setzten der Randsteine nimmt das Bauwerk Gestalt an.

--------------------------------

Mittlerweile, wir haben Mitte August, sind die Pflasterarbeiten nahezu abgeschlossen. Auch die diversen Fälle, in denen eine Korrektur der Planung notwendig war, sind mehr oder weniger bereinigt. Zur Freude aller Hirschbacher die in den vergangenen Jahren besonders unter den verschiedenen Hochwasserereignissen zu leiden hatten, ist der korrigierte Höhenverlauf der Durchgangsstraße von hohem Wert. Der neue Verlauf gewährleistet jetzt einen Wasserablauf zum Ortsanfang in den offenen Teil des Hirschbaches.

Durch die Veränderungen, die die neue Straße gebracht hat, hat mancher Anlieger zusätzliche Aufwände in Arbeit und Geld zu tragen. Aber auch hier zeigt sich, dass die Dorfgemeinschaft funktioniert. Bei Bedarf finden sich fast immer genügend Helfer die bei der Beseitigung der Probleme helfen.

--------------------------------

In den letzten Wochen wurde aus unserer fast schon gewohnten Schotterstraße wieder eine richtig schöne Teerstraße. Es ist jetzt schon ein gewisser Genuss über die neue Straße zu fahren. Auch die Straßenränder wurden wieder aufgefüllt und neu angesät. Der Arbeitskreis in Hirschbach hat den jetzt etwas vergrößerten Dorfplatz wieder vollständig gepflastert. In einer kleinen Feier, die der Arbeitskreis organisierte, konnte den anwesenden Bauarbeitern die gebotene Anerkennung für das geleistete und die manchmal notwendige Geduld mit uns erbracht werden.
Heute, wir haben den 13. September, werden wohl als letzte Arbeiten die Einfahrten mit einer "Feinasphaltschicht" versehen.

Nach fast drei Monaten Bauzeit ist aus der mit Schlaglöcher durchsetzen Straße eine auch optisch schöne Ortsstraße geworden.

Zurück zur Übersicht


Themen die Sie auch interisieren könnten:
Eine neue Dorfstraße in Hirschbach - Überraschung mit der Abrechnung - Abrechnung - Auf ein Neues - Straßenabrechnung - Die Letzte - Straße zum Eichbaum geteert